Ich gebe zu: Auch ich habe damals in US-Präsidentschaftsdebatten im Format des politischen Sportreporters berichtet. Manchmal einfach, weil die Zeit für einen Überbau fehlte. Und weil es irgendwie auch das ist, was alle anderen machten. Allerdings habe ich irgendwann zumindest versucht, die Frage nach Gewinnern und Verlierern die Leserschaft beantworten zu lassen. Glaube ich zumindest.

Jetzt mal ehrlich: Diese Form von politischer Berichterstattung ist ein absoluter Quatsch – unterkomplex, intellektuell unterfordernd und letztlich überflüssig.