Die Zeit veröffentlicht einen Vorabdruck aus Theo Sommers Memoiren. Titel: Mein Ideal einer (fast) vollkommenen Zeitung. Einstieg: Ein nörgelndes Schopenhauer-Zitat zur Pressefreiheit. Das altbekannte Zitat von Hajo Friedrichs wird mal wieder gedroppt.

Fast zeitgleich beschreibt Mia Sato bei The Verge die anhaltenden Malaise des ehemaligen Zukunftsmedienimperiums Buzzfeed. Titel: The unbearable lightness of BuzzFeed. Einstieg: Eine Reddit-Posterin findet ihre intimen Schilderungen zum eigenen seelischen Gesundheitszustand in einer Buzzfeed-Liste wieder. Das prachtvolle Wort „Clickbait-Fiesta“ fällt.

Ich bin ratlos, würde aber gerne herausfinden, welche Wahrheit über unsere gegenwärtige Medienwelt, ja vielleicht über unser gegenwärtiges Leben sich hinter dieser Synchronizität verbirgt.